where memories at
Futuristisch

Morgen habe ich meinen ersten Praktikumstag im Kindergarten - bin schon total aufgeregt und weiß garnicht wie ich mich verhalten soll. Noch dazu haben die dort "Gesundes Frühstück"... Ich habe schon als Kleinkind das Gesunde Frühstück abgrundtief gehasst. :'D Super. Also die nächsten 2-3 Tage schaue ich dort rein, gucke ob die Arbeit was für mich wäre. Wenn es mir gefällt und ich mich nicht zu blöd anstelle wird auf 1-2 Wochen verlängert. An das Praktikum bin ich gekommen weil die Leiterin meine Mutter kennt und ja... Mir wurde sogar (wenn ich wie gesagt gut bin) ein AUSBILDUNGSPLATZ angeboten. Oha? Wow? Ich weiß garnicht was ich davon halten soll, das überwältigt mich grad irgendwie. Ich werd doch in zwei Monaten erst 17, ein halbes Kind. Und dann sowas... Das geht so schnell, wo bleibt nur die Zeit?! Ich erwische mich in letzter Zeit immer öfters beim Nachdenken über so Sachen wie Ausziehen, Geld verdienen, Kinder bekommen (!)... Ich möcht ein Mädchen. ♥ hihi. Ähm, ja, sowas halt - ich denke ihr versteht was ich meine.

Dann versuche ich mich seit heute gesund zu ernähren. Hat es geklappt? Nunja, zurückblickend mehr schlecht als recht, aber die Grundsätze waren schonmal recht Gut. Mein Problem ist: Zu viel Kleinkram zwischendurch, zu viel Freizeit allgemein und zu wenig gut machbares, gesundes Mittagsessen. Das Mittagessen ist bei mir immer der Knackpunkt. Knackpunkte sind blöd. Morgen im Kindergarten werd ich zum Mittagessen denk ich mal ein Brötchen mitnehmen, weiß nicht ob es da etwas "richtiges" gibt und ich bin ja nach wie vor total empfindlich bei unbekannten Essen. Gesund ernähren ist echt scheiß schwer. Da war es in der Klinik doch um vieeeles einfacher. Schon allein weil dir jemand einfach was vor die Nase gesetzt hat und du dir über Herstellung, was will ich essen, ist das gut oder schlecht, etc keine Gedanken machen musstest. Stichwort Klinik: Das Ehemaligentreffen ist diesen September. Die Einladung liegt jetzt schon seit gut zwei Wochen auf meinem Schreibtisch und ich weiß nicht ob ich hingehen soll oder nicht. Bin da total im Zwiespalt.

Ich denke ich muss demnächst mal ein paar alte Sachen (Bücher, CDs, usw) aussortieren und mal schauen wo und wie ich die verkaufen kann. Hat sich doch wieder ein bisschen was angesammelt und ich will ja wieder etwas mehr Geld besitzen, da für vorraussichtlich 2012 ein Monat Japan geplant ist. Je früher ich anfang zu sparen, desto besser. Habe heute auch über mehrere Monate nachgedacht, mit Work & Travel oder so, aber mein Japanisch ist schlecht und deren Englisch nicht gut. xD

Aber mal schauen was die Zukunft so bringt. Hoffentlich bessere Stimmung, denn ich bin zur Zeit wieder ziemlich depressiv und vor allem: STIMMUNGSSCHWANKUNGEN. Es gibt nichts schlimmeres. In einem Moment hüpfe ich lachend herum und im nächsten nur noch Tränen, Schreie, Selbstmord. Bäh... Wehe die werden stärker!
21.7.10 18:04
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wolfsauge / Website (21.7.10 18:39)
du schaffst das,du hast bestimmt viele dinge,die dich glücklich machen und über die tiefs hinweghelfen.

du kannst ein bisschen japanisch`hast du einen kurs mal gemacht oder selber ein bisschen gelernt? ich hatte es mal versucht,aber das ist echt verdammt schwer ^^ kann noch ein paar hiragana und katakana,also die japanischen zeichen (hoffe,ich hab das jetzt richtig geschrieben ^^ ),aber von den kanji (chinesische zeichen) kann ich gar nichts leider,da gibt es einfach zu viele -.-

aber du schaffst das mit dem ganz sicher,allein schon dass du dir so viel mühe gibst und es wirklich versuchst,finde ich super!
oh und ich kenne das,wenn man nicht weiß,ob und was es woanders zu essen gibt,dazu bin ich noch vegetarier und nicht jeder plant sowas ein :/
da ist es ganz gut,wenn du was mitnimmst. abends kannst du ja zu hause auch noch was kleines essen

lg!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen