where memories at
Gedankenzirkus

Ich melde mich nur kurz, da mein Laptop (mal wieder) im Arsch ist. Mir geht es scheiße. Wie einige von euch vielleicht wissen gehe ich in zwei Monate auf ein Berufskolleg (Zweig Wirtschaft & Verwaltung). Jedoch bin ich mir alles andere als sicher ob ich das auch WILL. Ich weiß im Moment ehrlich gesagt gar nichts. Ich weiß nicht einmal wie ich mich grade fühle. Ich tendiere aber schonmal zu schlecht. Sogar zu sehr schlecht. Guten Tag ihr Zukunftsängste und ich dachte schon ihr wärt weg!

Achja. Ich verfette übrigens wieder. Immer wenn ich gesund werden will, spüre ich es. Aufeinmal bläst sich mein Körper, mein Gesicht auf. Und ich bekomme Panik. Panik zu ersticken bei all dem Fett. Ich spüre mich dann vorallem im Gesicht wie eine 200 Kilo Frau. Das löst bei mir seeehr viel Heulen und seeehr viel Hyperventilieren aus. Ja, das werden tolle Ferien. Super.

Ich bin müde vom Leben. Wow. Mal wieder. Und damit ich mich nicht DARAUF konzentrieren muss - denn in so einer Stimmung werde ich ganz schnell so eine tolle, neurotische Tusse die den ganzen Tag Tabletten anstarrt und denkt "Hey, warum schmeiß ich nicht einfach die ganze Packung ein?". Ich habe mich auch mehrmals dabei erwischt darüber nachzudenken wie es wohl wäre zu verhungern ODER zu ... äh... verfetten? Wie heißt denn das Gegenteil davon? Keine Ahnung. Jedenfalls so viele tolle Sachen zu essen bis ich nur noch Rollen kann und dann an dem Fett zu sterben. Interessanter Tod, muss man sich wenigstens keine Essenskram verbieten. Solche Gedanken rasen dann durch meinen Kopf und tanzen schön auf meinen Nerven herum. Wunderbar. Wunderbar. Scheiß Leben.

Straw.

PS: Ich denke über Weight Watchers nach... Ich habe nämlich wieder "dezenten" vermehrten Haarausfall und sein wir doch ehrlich - Diäten bringen nichts. Garnichts. Nur scheiße bringen die. Wenn ich meinen Kopf retten will muss schon eine komplette Nahrungsumstellung her. Und mit komplett meine ich mehr als komplett. Überkomplett. Das wird lustig, meine Lieben, das wird lustig.
19.7.10 22:27
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wolfsauge / Website (19.7.10 22:58)
oje,also wenn der körper anzeichen gibt,dann musst du was tun!
willst du denn immer noch aktiv abnehmen?

das mit dem gefühl des aufblähens und verfettens kenne ich gut,zu gut -.-
vor allem jetzt,wo ich mich seit ende juni nicht mehr gewogen habe.
keine kontrolle,keine sicherheit,gar nichts.
nur das gefühl,dem ich eh nicht trauen kann und das essen,das ich mir reindrücke -.-

oh sorry,ich jammere in dem kommi rum,das ist nicht sonderlich höflich ^^
was ich damit sagen wollte,manchmal trügt uns unser gefühl.
gibt es jemandem,dem du glaubst,wenn er dir sagt,dass du nicht verfettest? dann lass dir am besten bestätigten,dass du dich irrst.
manchmal tut es gut,wenn man hört,dass man sich irrt,dass man falsch schaut.

lg und hör auf deinen körper,er weiß,was dir gut tut


dying.fairy (20.7.10 10:08)
Hey liebes
die gedanken zwischen verhungern und verfetten hab ich auch total oft

weight watchers hört sich doch gut an man kann das essen genießen und nimmt dabei ab (außer ich, ich hab damit zugenommen)
aber falls du es machst wünsch ich dir viel glück

lg dying.fairy

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen